FAQ Zibro Petroleumofen

FAQ Zibro Petroleumofen – hier finden Sie die Antworten.

Zibro Petroleumöfen

Petroleumöfen riechen nicht mehr. Dies liegt zum einen an der sehr guten Qualität des Petroleums (wir empfehlen Toyotomi Plus) sowie an der Qualität und Zusammensetzung der Dochte, die gleichzeitig eine Filterfunktion übernehmen.

Bei einer Verbrennung ist immer Sauerstoff  nötig. Dies gilt auch für unsere Zibro Öfen. Der Ofen verbraucht den Sauerstoff aus dem Raum, in dem er aufgestellt wird. Bei einer normalen Belüftung des Raumes ist genügend Sauerstoff im Raum vorhanden. Einige unserer Geräte verfügen über eine elektronische Sicherung, die dafür sorgt, dass sich der Ofen abschaltet, wenn zu wenig Sauerstoff im Raum sein sollte.

Die Zibro Öfen geben pro Liter Brennstoff, der verbrannt wird, nur ca. 1 Liter Wasserdampf ab. Dies ist sehr wenig. Vielfach werden Petroleumöfen sogar zum Austrocknen von beispielsweise Kellerräumen verwendet.

Die Öfen sind alle sehr sicher; sie verfügen über eine CE, NF und GS-Kennzeichnung sowie zum Teil über ein elektronisches Sicherheitssystem.  Zudem schalten sich die Geräte automatisch ab, wenn man einmal dagegen stoßen sollte oder der Ofen gar umkippen sollte.

Wir empfehlen das Petroleum Toyotomi Plus. Er ist frei von Aromaten und schwefelarm. Die Verbrennung ist sauber und die Lebensdauer Ihres Ofens erhöht sich, ebenso die des Dochts. Verwenden Sie kein Lampenöl, denn dieses verklebt den Docht schnell und riecht beim Verbrennen.

Toyotomi Klimageräte

Das Klimagerät sollte aufrecht und in der Originalverpackung transportiert werden, sonst könnten Beschädigungen auftreten!

Nein, genau wie bei Kühlschränken oder Gefriertruhen, sollte das Gerät nach dem Transport mindestens 2 Stunden aufrecht stehen. Wir empfehlen jedoch 24 Stunden.

Eventuell sind die Batterien leer. Möglicherweise steht das Gerät in der Sonne oder wird auf andere Weise örtlich erwärmt, wodurch das Signal der Fernbedienung gestört wird.

Das hängt vom Rauminhalt, von der Baumasse, der Wärmebelastung usw. ab. Für jeden Raum und jede Situation gilt eine andere Antwort auf diese Frage.

Der Stromverbrauch bei einer Leistung von 2,9kw, liegt nur bei 1,1 kw. Die Kühlleistung ist also nicht gleichzusetzen mit Stromaufnahme.

Das stimmt. Sie müssen daher auch dafür sorgen, dass der über die Fensteröffnung nach drinnen fließende Luftstrom möglichst gering ist. Verwenden Sie zu diesem Zweck unter anderen die mitgelieferten Schaumstoffteile.

Nein, der Luftschlauch der mobilen Klimageräte darf nicht verlängert werden. Je kürzer der Schlauch, desto besser. Der Schlauch darf auch keine scharfen Knicks enthalten.